Bankenfusion im Handumdrehen

Artikelnummer: 00000064

Lieferzeit: Keine Lieferzeit hinterlegt

 

Details

Presseinformation 

Bankenfusion im Handumdrehen 

 

Auf die richtigen Werkzeuge kommt es an 

 

Willich, den 12. März 2009*** Nach der Doppelfusion Commerzbank/Dresdner Bank und Deutsche Bank/Postbank sind weitere Zusammenschlüsse deutscher Banken angesichts der Wirtschaftskrise nicht ausgeschlossen. Fusionen bedeuten aber jede Menge Arbeit in den Bereichen Technik und Organisation, bevor sich Synergien bemerkbar machen und berechenbar werden. Wie man schnell, zuverlässig und ohne Reibungsverluste einen Zusammenschluss unter Banken über die Bühne bringt, zeigt die Fusion der Volksbank Rhein-Neckar eG in Mannheim mit der VR Bank eG Ludwigshafen zur VR Bank Rhein-Neckar eG. Möglich machte es der Einsatz des Personal- und Stellenmanagement-Systems von Persis und des Visualisierungstools für Mitarbeiterinformationen und Organisationsstrukturen OrgPlus von HumanConcepts. Binnen weniger Monate wurden zwei voneinander unabhängige Personalstrukturen mit vielen Überschneidungen zu einem Unternehmen verschmolzen ohne fusionsbedingte Kündigungen.  

 

Zu fusionieren heißt nicht, die bestehenden Abteilungen der einen Bank einfach um die Mitarbeiter des anderen zu ergänzen und zwei Filialnetze einfach zusammen zu stricken. Es muss geklärt werden, wie viele Mitarbeiter werden in welchem Bereich arbeiten, wie groß wird die Summe der Kapazitäten in welcher Abteilung? Und: wie steht es um die natürliche Fluktuation, welche Mitarbeiter verlassen das Unternehmen in den nächsten Jahren in den wohlverdienten Ruhestand, wo wächst der Nachwuchs aus den Auszubildenden heran? Wie sehen die Gehaltsstrukturen aus, wie die Anforderungen und Aufgaben der unterschiedlichen Abteilungen und der diesen zugeordneten Stellen? Entwicklungsstand und bereits geplante Weiterbildungsmaßnahmen spielen ebenfalls eine wichtige Rolle bei den Überlegungen. Da OrgPlus vielfältige Datenquellen, darunter die Persis-Datenbank unter Microsoft SQL-Server und Oracle oder auch SAP-HR, lesen kann, lassen sich selbst komplexe Abfragen aus diesen Datenquellen schnell und einfach realisieren.

 

Darüber hinaus erleichtert eine grafische Darstellung eine Fusion, denn die Visualisierung einer Organisationsstruktur ist immer noch das beste Mittel, um sich die Zukunft vorstellbar und begreifbar zu machen. Sie dient als Anschauungsobjekt, als Diskussionsgrundlage und erleichtert die Planung einer effizienten Organisationsstruktur. Das Management kann verschiedene „Was-wäre-wenn“-Szenarien durchspielen und so kostspielige Fehlentscheidungen vermeiden. 

 

Um die in OrgPlus grafisch festgelegte Mitarbeiter- und Organisationsstruktur in die Persis-Datenbank zu schreiben, wurden die Daten aus OrgPlus vollständig inklusive aller Strukturinformationen nach Excel exportiert. Dort wurden die Daten um weitere Informationen ergänzt und das Ergebnis schließlich als Textdatei im CSV-Format gespeichert und in die Persis-Datenbank importiert. 

 

 

"Einfacher geht es kaum mehr, der gesamte Prozess wurde durch eine grafische Darstellung begleitet, immer waren aktuelle Zahlen verfügbar und der manuelle Aufwand bei Planung und Umsetzung wurde auf ein Minimum reduziert", so Tom Goerke, Personalleiter der VR Bank Rhein-Neckar eG. 

 

Registrieren Passwort vergessen Überprüfungs-E-Mail zusenden